Mount Isa Australien

Mount Isa Mine
Mount Isa Mines betreibt zwei getrennte Aufbereitungsanlagen für Kupfer- und Zink-Blei-Erze in Mount Isa. Zwei untertägige Kupferbergwerke (Enterprise und X41) fördern bis zu 6,5 Millionen Tonnen Erz pro Jahr, woraus 300'000 t Anodenkupfer und 130,000 t Kupfer im Konzentrat gewonnen werden. Der Kupferbergbau ist mit bis zu 1'900m der tiefste Australiens. Zink-Blei-Erze werden aus zwei Tagebauen (Blackstar und Handlebar) und einem Tiefbaubetrieb (George Fisher gewonnen). Die Aufbereitung hat eines Jahreskapazität von 6,5 Millionen Tonnen Erz und produziert 300'000 t Zink im Konzentrat und 130,000 t Bleibarren in der angeschlossenen Bleihütte. Als Nebenprodukte werden Silber und Gold gewonnen. Bergbauprodukte werden zur Verschiffung in die etwa 900 km entfernte Hafenstadt Townsville transportiert.

Hohe Bleiwerte vergiften Kinder

In einer vom Gesundheitsministerium durchgeführten Untersuchung stellte sich heraus, dass von 200 untersuchten Kindern 45 erhöhte Bleiwerte im Blut hatten. Das Schwermetall wurde durch die Minenarbeiten freigesetzt. Diese Bleivergiftungen haben insbesondere schwere Auswirkungen auf Kinder, die in ihrer Entwicklung beeinträchtigt werden und meist bleibende Hirnschädigungen davontragen. Im April 2008 hat die Anwältin Stella Hare deswegen eine Klage gegen Xstrata eingereicht.
Anfang 2010 wurde der Vorwurf gegen Xstrata erhoben, dass die Bleiwerte in der Luft an einer der Messstationen während des vergangenen Jahres über dem tolerierbaren Wert gelegen haben. Xstrata erklärte jedoch in einer Pressemeldung vom 23. Februar 2010, dass die Grenzwerte seit Beginn der Arbeiten im Jahre 2003 kein einziges Mal überschritten worden seien.
Im März 2010 wurde eine neue Studie veröffentlicht, in der deutlich wird, dass die hohen Bleiwerte in Mount Isa eindeutig mit den Minenaktivitäten zusammenhängen.

News zu Mount Isa
7.11.2012: Mount Isa: Aussergerichtliche Einigung in Bleivergiftungsfall
10.6.2011: Mount Isa: Xstrata erreicht vorgeschriebene Reduktion der Schwermetallemission nicht
21.2.2011: Mount ISA (Australien): Xstrata wegen Bleiverschmutzung vor Gericht
11.11.2009: Bleivergiftungen in Mount Isa gehen weiter
19.5.2008: Klage wegen Bleivergiftung gegen Xstrata eingereicht
12.4.2008: Xstrata droht in Australien Klage wegen Bleivergiftung