Tahmoor Australien

In den australischen Minen, wo Xstrata etwa ein Drittel seines Umsatzes erzielt, führt Xstrata seit 2008 einen eigentlichen Krieg gegen die Arbeitnehmerrechte. Der Konzern höhlt systematisch gültige Kollektivarbeitsverträge mittels schlechterer Einzelarbeitsverträge aus. Er betreibt Lohndumping mit Temporärangestellten und versucht mit allen Mitteln, gewerkschaftliche Aktivitäten zu verhindern. Im Kohlebergwerk Tahmoor (New South Wales) hat Xstrata Arbeiter, die sich gegen die Vertragsverschlechterungen wehrten, eingeschüchtert, indem sie im Februar 2010 alle 250 Minenarbeiter für eine ganze Woche von der Arbeit ausgesperrt hat. Der Arbeitskampf in Tahmoor dauerte zu diesem Zeitpunkt bereits 18 Monate.