Antamina Peru

Die kommerzielle Ausbeutung von Antamina begann nach einer zweijährigen Explorations- und einer dreijährigen Konstruktionsphase im Oktober 2001. Die Investition von 2.3 Milliarden US-Dollar ist die grösste in der Geschichte vom peruanischen Bergbau.

Antamina ist die drittgrösste Zink- und die achtgrösste Kupfermine der Welt. Die Mine befindet sich rund 270 Kilometer nordöstlich von Lima auf 4300 m im Andengebirge. Die Mine wird vom Joint Venture Antamina betrieben, wovon Xstrata und BHP Billiton je 33.75%, Teck-Cominco Limited 22.5% und Mitsubishi Corporation 10% besitzen. Xstrata erlangte seine Beteiligung am Betrieb durch den Kauf von Falconbridge im August 2006. Xstrata Copper und Xstrata Zinc sind in der Direktion und im Konsultativorgan des Joint Ventures vertreten. Der Abbau erfolgt im Tagebau. Vor Ort wird das Material zermalmt und zu einem flüssigen Konzentrat gemischt. Dieses wird durch eine Pipeline über 300 km zum Pazifik transportiert, wo es verschifft wird.

Im Jahre 2009 kündigte Antamina eine Erweiterung des Abbaus auf 130'000 Tonnen täglich an und investierte dafür 1.3 Milliarden US-Dollar. Der Abbau in den neuen Gebieten ist im Dezember 2011 gestartet und sollte seinen Betrieb im ersten Trimester 2012 aufnehmen.

Auf der Website von Antamina wird die soziale Verantwortung und die nachhaltige Entwicklung im Einzugsgebiet der Mine hochgeschrieben. In der ersten Hälfte 2012 haben sich jedoch die Nachrichten von gewaltsamer Niederschlagung von Protesten bei Umsiedlungen und vor allem von Umweltverschmutzung überschlagen. So ist Ende Juli 2012 nach einer Explosion der Pipeline in der Nähe der Dorfgemeinschaft Santa Rosa eine Person an den Folgen der austretenden Gase erlegen. Hunderte von Erwachsenen und Kinder zeigten Vergiftungssymtome und mussten hospitalisiert oder behandelt werden.
News zu Antamina
8.8.2012: Busse für Xstrata Antamina: Nach dem Austritt von 45 Tonnen Flüssigkupferkonzentrat zeigen über 200 Menschen Vergiftungssymptome
2.8.2012: Xstrata Antamina (Peru): Ein Todesfall und zahlreiche Menschen mit Vergiftungssymptomen nach Explosion
13.6.2012: Xstrata Antamina: Verschmutzung durch Rohöl
22.5.2012: Xstrata Antamina: Arbeiter wegen Schwermetallvergiftung an Krebs erkrankt
18.5.2012: Xstrata Antamina: Gewalt gegen Mitglieder der Dorfgemeinschaft Chipta
6.2.2012: Xstrata Antamina (Peru): Proteste wegen Grundwasserverschmutzung