Xstrata will heilige Stätten in Australien zerstören

Xstrata plant, den McArthur River in Australien umzuleiten, um dort eine neue offene Mine anzulegen. Durch die Umleitung würden neben nicht absehbaren Umweltschäden auch wichtige heilige Stätten der Aboriginals zerstört. Das Unternehmen möchte seine unterirdische Zink-und Zinnmine in eine offene Mine umwandeln.
Es kam zu heftigen Protesten von NGOs und Verfechtern von indigenen Rechten. Bereits im Juli 2006 hatten die traditionellen Besitzer aus der Borrorola-Region ihren Widerstand gegen dieses Projekt verkündet.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Protest action grows over Xstrata   Protest action grows over Xstrata's proposal to destroy sacred sites at McArthur River, Mines and communities, 13. Februar 2007 (13 KB)

Zurück