Brabeck findet Bespitzelung nicht in Ordnung

"Wenn mir jemand zeigt, das Nestlé am Anfang einer Infiltration stand, werde ich intern die nötigen Entscheidungen treffen, denn dies ist nicht konform mit unserer Politik", sagte Brabeck am Freitag in einem Gespräch mit dem Westschweizer Radio RSR. Diesen Auftrag zur Infiltration hat die Securitas 2003 von Nestlé erhalten, wie sie bereitwillig zugegeben haben. Von daher sollte den "nötigen Entscheidungen" nichts mehr im Weg stehen!

Nestlé besteht immer noch darauf, dass die Bespitzelung nur im Vorfeld des G8-Gipfels durchgeführt wurde - die Logik dieser Behauptung entbehrt jedoch jeder Grundlage, denn warum wurde die Spitzelin dann nicht nach dem G8-Gipfel abgezogen, sondern hat weiterhin an den Sitzungen von attac zur Vorbereitung eines Buchs teilgenommen?
Attac/Bespitzelung: Nestlé schliesst ähnliche Aktionen auch in Zukunft nicht aus, Handelszeitung, 23.Juli 2008

Zurück