Bleivergiftungen in Mount Isa gehen weiter

Obwohl bereits seit Jahren bekannt ist, dass die Bleiwerte insbesondere bei Kindern durch den Bleiabbau in Mount Isa, Australien, erschreckend hoch sind, kann Xstrata ungestört mit dem Abbau weitermachen. Mehrere Familien mit betroffenen Kindern haben mutig Klage gegen Xstrata eingereicht, aber bis heute warten sie auf ein Urteil. In der Zwischenzeit müssen sie mit ansehen, wie ihre und Nachbarkinder weiter langsam vergiftet werden.
Zu hohe Bleiwerte im Blut kann fatale Folgen haben: Die Kinder wachsen nicht, ihr Gehirn kann sich nicht richtig entwickeln und niemand weiss genau, was die Spätfolgen sein werden.
Ein Grossteil der Bevölkerung ignoriert das Problem, da sie um ihre Arbeitsstellen fürchten. Xstrata unternimmt nichts, um die Emissionen in irgendeiner Weise einzudämmen. Weiter ziehen jeden Tag bleierne Wolken über das Gebiet.

Lead-mining: the ugly truth about Mount Isa, Mines and Communities, 2. November 2009

Zurück