OECD-Klage gegen Triumph eingereicht

Eine Koalition aus Gewerkschaften, NGOs und Unterstützungsgruppen haben im Dezember 2009 eine Klage beim Schweizer nationalen Fokuspunkt der OECD eingereicht. Sie beschweren sich über anti-gewerkschaftliches Verhalten von Triumph und dass die grosse Kündigungswelle Ende 2009 eine Vergeltungsmassnahme des Managements für den Konflikt mit den Gewerkschaften sei. Dass sich Triumph vor den Massenentlassungen nicht mit den Gewerkschaften besprochen hat und keinen Sozialplan für die entlassenen Arbeiterinnen ausgearbeitet hat, werten sie als Verstoss gegen die OECD-Richtlinien.
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Labour rights at Triumph garment factories in Thailand and the Philippines (S.2), OECD-Watch, Februar 2010 - document, 0.21 MB)   Labour rights at Triumph garment factories in Thailand and the Philippines (S.2), OECD-Watch, Februar 2010 (0.21 MB)

Zurück