Arbeitskonflikt bei der Kohlemine El Cerrejón (Kolumbien): Verhandlungen gescheitert, Streik droht

Am Montag 17. Januar 2011 endete auch die gesetzlich vorgesehene Verlängerung der Frist für die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Sintracarbón und dem Konsortium Carbones del Cerrejón, ohne Ergebnis. Falls es bis am 26. Januar keine Einigung gibt, wird in den Gewerkschaftssektionen über einen Streik abgestimmt.Die Gewerkschaft Sintracarbón kann mit einer Studie belegen, dass das Konsortium Carbones del Cerrejón im Jahre 2009 einen Nettogewinn von 904 Milliarden Pesos (ca. 360 Mio. Euro) und damit 23% Nettorentabilität erreicht hat. Damit begründet sie ihre Tarifforderungen. Von Seiten der Firma wird nicht darauf eingegangen mit dem Argument, dass die Forderungen der Gewerkschaft die wirtschaftliche Stabilität des Unternehmens gefährden würden.

Zurück