Kolumbien: Sintracarbon ruft in Calenturitas zum Streik gegen die Mine von Glencore auf

In der Mine Calenturitas, die zu Prodeco der kolumbianischen Tochter von Glencore gehört, streiken seit dem 17. November 1200 Minenarbeiter. Am Anfang der Streiks stand das kompromisslose Verhalten Glencores in den Verhandlungen um einen Kollektivvertrag, der den Arbeitenden gerechte Löhne und Sozialleistungen sowie eine bessere Arbeitsplatzsicherheit gebracht hätte. Nach dem Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Verhandlungsdauer von 20 Tagen, brach Glencore am 22. Oktober die Verhandlungen über eine Reihe von Forderungen, welche die Gewerkschaft Sintracarbon vorgebracht hatte, ab. Stattdessen kündigte das Unternehmen an, die vorher gültigen Arbeitsregeln als Gesamtarbeitsvertrag für eine Dauer von fünf Jahren in Kraft zu setzen.
In einer Abstimmung votierten 97.4% der Minenarbeiter für einen Streik gegen Prodeco.
Sintracarbón declara huelga en mina Calenturitas de Glencore (ICEM, 21.11.2011)

Zurück