Internationale Richtlinien

Die European Coalition for Corporate Justice (ECCJ) setzt sich aus nationalen Plattformen, bestehend aus Nichtregierungsorganisationen, Gewerkschaften,...
Die Menschenrechtskommission schuf im Jahre 2005 das Mandat eines UNO Sonderbeauftragten für Wirtschaft und Menschenrechte. John Ruggie übernahm das Mandat und...
Diese Normen wurden 2003 von der UNO Subkommission für Menschenrechte verabschiedet. Sie basieren auf den grundlegenden Menschenrechtsinstrumenten der UNO und ...
Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD ist eine zwischenstaatliche Organisation der Industrieländer. Die OECD Richtlinien für...
Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) nimmt eine Vorreiterrolle in der Kodifizierung von Verhalten, in menschenrechtlicher Hinsicht, von multinationalen...
Multinationale Unternehmen, welche mit internationalen Gewerkschaftsbünden Rahmenabkommen abschliessen, verpflichten sich, die grundlegenden Arbeitsnehmerrechte der...
In dieser Konvention, auch Pakt II genannt, werden die klassischen politischen und Freiheitsrechte festgehalten: Rechte zum Schutz der persönlichen Integrität,...
Der sogenannte Pakt I beinhaltet wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte. Es werden verschiedene Bereiche behandelt: Arbeitsrechte, Recht auf...
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der UNO ist das Grundlagendokument für alle weiteren Menschenrechtsinstrumente. Sie wurde 1948 von der UNO...


Internationale Menschenrechtsinstrumente

Ausführliche Informationen zu internationalen Menschenrechtsinstrumenten und deren Anwendung sowie ein informatives Themendossier zu transnationalen Unternehmen und Menschenrechten finden Sie auf der Webseite von Humanrights.ch.

UNO-Sonderbeauftragter für Wirtschaft und Menschenrechte

Aktuelle Informationen zum Sonderbeauftragten der UNO zu transnationalen Unternehmen finden Sie auf der Seite des Business and Human Rights Resource Centre.

OECD-Leitsätze

Alien Tort Claims Act