Aufruf zur Blockade der Zufahrten der Mine Alumbrera (Xstrata) in Argentinien

Ab dem 14. Juli soll die Kreuzung 'cerro negro' der Nationalstrassen 40 und 60 in der argentinischen Provinz Catamarca für die Zulieferungstransporte zur Mine Alumbrera (Xstrata) auf unbestimmte Zeit blockiert werden. Dies, nachdem die südliche Zufahrt in Tinogasta bereits seit 150 Tagen blockiert ist und die Transporte von Chile über die nördliche Route umgeleitet werden mussten. Die Blockade des 'cerro negro' würde die Versorgung der Mine mit Sprengstoff, Diesel und Chemikalien empfindlich treffen.
Obwohl die bisherigen Blockadeaktionen von Seiten der Demonstrierenden völlig gewaltfrei waren, kam es mehrmals zu gewaltsamen Räumungen durch die Polizei. Ausserdem wurden AktivistInnen eingeschüchtert und mit falschen Anklagen eingedeckt.
Mehr Informationen bei noalamina.org

Zurück