Die argentinische NGO CEDHA hat eine OECD-Klage gegen Xstrata Copper eingereicht

Die argentinische Umwelt- und Menschenrechtsorganisation CEDHA (Center for Human Rights and Environment) hat zusammen mit zwei anderen Umweltorganisationen vor dem australischen Kontaktpunkt eine OECD-Klage gegen Xstrata Copper eingereicht. Das Bergbauunternehmen wird beschuldigt, bei den beiden Projekten El Pachón (Provinz San Juan) und Filo Colorado (Kupferprojekt in der Nähe der Xstrata Mine La Alumbrera) in Argentinien Gletscher und Permafrost zu zerstören. Die Klage basiert auf zwei durch das CEDHA erstellte Studien.

Medienmitteilung CEDHA (1.6.2011)
Beim australischen Kontaktpunkt eingereichte OECD-Klage (CEDHA. 1.6.2011)
Xstrata Copper San Juan - Impacts to Rock Glaciers and Periglacial Environments by El Pachón (Special Report, CEDHA May 2011)

Zurück