Glencore im Kongo: Gewinne auf Kosten der Kinder

Hilfsorganisationen werfen internationalen Bergbaukonzernen vor, von Kinderarbeit im Kongo zu profitieren. Demnach kaufen Unternehmen von Zwischenhändlern Kupfer, das unter prekären Umständen von Kindern abgebaut wurde. Im kongolesischen Bergbau scheint das kein Einzelfall zu sein.
Zur Reportage von Deutschlandfunk (27.10.2012)

Zurück