Soziale Altlasten Cerrejón durch unfreiwillige Umsiedlungen

Im Oktober 2012 war Felipe Ustate aus Manantial in England, um unter anderem auf die schwierige Lage mehrerer Dorfgemeinschaften aufmerksam zu machen, die z.T. vor über 20 Jahren für die Kohlenmine vertrieben wurden. Felipe trat u.a. auch an der Generalversammlung von BHP Billiton auf, und forderte dort das Management auf, sich gegenüber Cerrejón für verhandlungen mit fünf vor dem Jahr 2000 vertriebener Gemeinschaften einzusetzen. In Absprache mit diesen Gemeinschaften wandte sich die Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien ask ebenfalls brieflich an Xstrata, um für die Gemeinschaften Verhandlungslösungen einzufordern.
Ganzer Artikel (ASK, 16.11.2012)

Zurück