Neue Wendungen im Fall El Prado und Umweltprobleme belasten Prodeco

Santiago Villa, ein Kolumnist der kolumbianischen Wochenzeitung El Espectador, hat einen Fall von Landraub wieder aufgegriffen, in den die Tochterfirma Glencores, Prodeco, involviert ist. Eine Anwältin setzt sich für die Rückgabe der Parzellen von El Prado an die ursprünglichen Nutzniesser ein und erhielt bis zum Verfassungsgericht recht. Prodeco und das Landreforminstitut müssten den Kleinbauern das Land zurückgeben oder sie mit dem Marktwert des Landes entschädigen. Keiner der beiden Akteure sieht sich jedoch in der Verantwortung.
Ganzer Artikel (ASK, 19.11.2012)

Zurück