Informationsveranstaltung: Profite für Holcim - Hungerlöhne für die ArbeiterInnen in Indien

Mi, 25. September 2013, 19.00 Uhr

Volkshaus, Stauffacherstrasse 60, Sitzungszimmer 24, Zürich


Seit über 20 Jahren kämpfen die LeiharbeiterInnen bei der Holcim-Tochter ACC im indischen Bundesstaat Chhatthisgarh für feste Arbeitsverträge. Die meisten von ihnen haben Leiharbeitsverträge bei Unterfirmen, einige seit Jahrzehnten. Sie verdienen dreimal weniger als die Festangestellten und bekommen weder Krankheitszuschläge noch Pension. Für diese Praxis wurde die Holcim-Tochter bereits in zweiter Instanz von indischen Gerichten verurteilt. Holcim akzeptiert jedoch die Gerichtsurteile nicht und spielt auf Zeit.

Eine Delegation der Gewerkschaft der LeiharbeiterInnen Pratigasheel Cement Shramik Sangh (PCSS) informiert über ihren Kampf für würdige Arbeitsbedingungen bei Holcim in Indien.


Organisiert von: Solifonds, Unia, MultiWatch, IndustriALL, Bau- und Holzarbeiter Internationale BHI
Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Flyer zur Veranstaltung - document, 0.70 MB)   Flyer zur Veranstaltung (0.70 MB)

Zurück