Erste Abkommen zwischen Antamina und Bevölkerung von Cajacay

Die Verteter der Bevölkerung von Cajacay und des Unternehmens Antamina (gehört zu 33% Glencore Xstrata) haben beschlossen, eine Arbeitsgruppe ins Leben zu rufen, die in verschiedenen Kommissionen die Themen "Gesundheit" und "Umwelt" bearbeiten wird. In der Arbeitsgruppe vertreten sind auch Staatsfunktionäre z.B. vom Ministerium für Energie und Bergbau sowie Parlamentarier.

Die Bevölkerung der Region Ancash hat sich im letzten Monat gegen die Umweltverschmutzung durch das Unternehmen Antamina gewehrt und Entschädigungen für die Gesundheitsfolgen der im Juli 2012 geborstenen Kupferpipeline gefordert.
Diálogo entre pobladores de Cajacay y Antamina alcanza primeros acuerdos (La Republica, 11.9.2013)
Siehe auch:
4.9.2013: Peru: Unbefristeter Streik gegen Antamina

Zurück