Nach 15 Jahren: Endlich eine Einigung zwischen Cerrejón und den verbleibenden EinwohnerInnen von Roche

Am 17. Oktober 2013 wurde die Einigung zwischen den verbleibenden acht Familien der Gemeinschaft Roche und der Minengesellschaft Cerrejón verkündet. Für die acht Familien endet damit – zumindest vorläufig - ein fast fünfzehnjähriges Drama, für Cerrejón bedeutet es den erfolgreichen Abschluss schwieriger Verhandlungen, wie das Unternehmen in einem Communiqué betont. Die acht Familien selber sagen, dass das Abkommen in ihnen sehr gemischte, bittersüsse Gefühle auslöse, gerade auch wegen den schwierigen letzten Monaten. Immerhin – und darin sind sich alle einig – konnte eine Zwangsenteignung, die alte Wunden erneut aufgerissen hätte, verhindert werden. Zu was für einem Preis ist noch nicht klar, das Abkommen liegt noch nicht öffentlich vor...
Mehr dazu bei der Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien

Zurück