Glencore in der DR Kongo: Ungelöste Probleme

Kinderarbeit, Umweltverschmutzung und aggressive Steuerpraxis – Realitäten rund um die Minen von Glencore in der Demokratischen Republik Kongo. Das belegte vor drei Jahren eine Studie von Fastenopfer und Brot für alle. Der Zuger Bergbaukonzern versprach Verbesserungen. Neue Recherchen und Analysen zeigen aber, dass sich in entscheidenden Bereichen nicht viel verbessert hat.
Studie und Infos, Medienmitteilung (FO/BfA) und Stellungnahme von Glencore finden Sie hier
Erneut in der Kritik (10vor10, 17.6.2014)

Zurück