Massenentlassung bei Cerrejón

In der Kohlemine El Cerrejón im Norden Kolumbiens sind mehr als 800 Arbeiter entlassen worden. Diese Arbeiter waren über die Sicherheitsfirma Sepecol bei El Cerrejón (BhP Billiton, Anglo American und Glencore) angestellt. El Cerrejón hat den Vertrag mit der Firma Sepecol nicht verlängert, dafür andere Firmen ins Boot geholt. Die Strategie, sich von Subunternehmen zu trennen ist eine in Kolumbien übliche Srategie um zu verhindern, dass sich die Arbeiter gewerkschaftlich organisieren. In diesem Fall haben die Entlassungen zur Schliessung der Gewerkschaft Sintrasepecol geführt und deren Zusammenschluss mit Sintracarbón wurde verhindert.
Mehr Informationen bei Sinaltrainal (9.6.2014)

Zurück