Polizei stoppt potenzielle Störer der Proteste gegen Glencores Bergbau in Loma Miranda

Die Polizei stoppte am 30. Mai 2014 mehrere Busse voller Leute aus Bonao, die nach La Vega wollten, um die Protestveranstaltung des Bischofs Antonio Camilo gegen die von Glencores Falcondo geplante Mine in Loma Miranda zu stören.
Die Protestierenden, die den Bergbau befürworten, behaupteten, sie wollten einen Brief an den Bischof abgeben und klagten die Polizei an, ihren Bus gekidnappt zu haben. Falcondo nannte die Polizeialtion einen Angriff auf die Demokratie.
Bereits ein Tag vorher waren Sicherheitsfirmen gewarnt worden, dass sich Mobs gebildet hätten, die sich zu Camilos Haus begaben, um sich für seine Opposition gegenüber dem Minenprojekt in Loma Miranda zu rächen. Gleichzeitig campten der radikale Priester Rogelio Cruz und Duzende von seinen Anhängern vor der Kathedrale in La Vega und vor dem Haus des Bischofs, um solche Vergeltungsangriffe zu verhindern.
Ganzer Artikel (DominicanToday, 31.5.2014)

Zurück