Glencore Peru: Repression gegen protestierende Bauern

Am 18. Juni war auf dem Abbaugelände von Antapaccay ein Treffen zwischen der Bevölkerung von Huisa (Espinar, Peru) und dem Verantwortlichen von Glencore Xstrata für die Beziehung zur Bevölkerung vorgesehen. Die Bevölkerung hatte um dieses Treffen gebeten, um über die ökologischen und sozialen Auswirkungen der Minentätigkeit auf ihre Dorfgemeinschaft zu diskutieren. Jedoch liess sich die Führungsperson des Unternehmens durch Funktionäre ohne Entscheidungsbefugnis vertreten. Dies führte zu einer grossen Frustration der Bevölkerung von Huisa, die sich eine Lösung ihrer Probleme mittels Dialog erhofft hatten. Am frühen Morgen des 19. Juni blockierten rund 100 BewohnerInnen von Huisa die Zugangsstrasse zum Abwasserstausee von Huinipampa, der auf dem Gemeindegebiet liegt. Die Polizei intervenierte mit Tränengas, verhaftete 3-6 Personen und es gab mehrere Verletzte, die ärztlicher Hilfe bedurften.
Ganzer Artikel (Observadores de Conflictos Mineros en el Perú, 19.6.2014)

Zurück