La Alumbrera: Abgeordnete verlangen Rechenschaft über ausgebliebene Steuern

Am 7. Oktober 2014 gaben die Abgeordneten grünes Licht für eine Resolution, die verlangt, dass die Regierung Auskunft über die fehlenden Steuerzahlungen von La Alumbrera zwischen 1997 und 2014 gibt. Die Anfrage erfolgte, nachdem der Bergbauminister die Situation mit dem Argument zu rechtfertigen versuchte, dass bei der Steuerberechnung einen Abzug für die Amortisation des investierten Kapitals einberechnet wurde. Gemäss der Resolution ist dies aber illegal, da die Bergbauabgaben eine gesetzlich festgelegte Gegenleistung dafür ist, dass das Unternehmen Bergbau betreiben kann.
Ganzer Artikel (Diario 11, 8.10.2014)

Zurück