Norwegens grösste Pensionskasse verkauft Glencore-Aktien wegen Saharainvestitionen

Die grösste norwegische Lebensversicherungsgesellschaft KLP hat verkündet, dass sie die Aktien von Glencore verkaufen wird, weil deren Erdölbohraktivitäten vor der Küste von Westsahara gegen fundamentale ethische Normen verstossen würden. Die Erdölbohrungen von Glencore und anderen Firmen vor der Küste Westsaharas sind von NGOs kritisiert worden, weil Teile dieses Gebiets von Marokko 1975 besetzt worden sind und ein bereits jahrzehntelanger Konflikt herrscht.
Ganzer Artikel (BloombergBusiness, 8.12.2015)
Bohrt Glencore widerrechtlich in der Westsahara? (SRF, 11.12.2015)

Zurück