Neue Studie: Atrazin schädlich für die meisten Pflanzen und Tiere

In einer aktuellen Risikoanalyse stellt die amerikanische Umweltschutzbehörde EPA fest, dass das Pestizid Atrazin möglicherweise alle Pflanzen- und Tierarten schädigt. Atrazin ist bekannt dafür, den Hormonhaushalt der Lebewesen zu beeinflussen und wird bei Menschen mit Geburtsschäden und Krebs sowie der Verseuchung von Trinkwasserquellen in Verbindung gebracht.
Ganzer Artikel (Center for Biological Diversity)

Zurück