USA: Mobilisierung der Bauern für eine Sammelklage gegen Syngenta

Anwalt Patrick Brau von Mount Pleasant war letzte Woche in Indiola (im mittleren Westen der USA) unterwegs, um die lokalen Bauern für eine Sammelklage gegen Syngenta zu gewinnen. Die Sammelklage wird bereits von 45'000 Betroffenen geführt. Syngenta hatte im Jahr 2012 genetisch modifiziertes Maissaatgut verkauft, das in den ausländischen Absatzmärkten noch nicht zugelassen war. Als dies bekannt wurde, ist der amerikanische Maismarkt kollabiert. Nun versucht der Antwalt noch mehr Betroffene ins Boot zu holen.
Ganzer Artikel (TheDesMoinesRegister, 14.6.2016)
Mehr dazu:
11.4.2016: Syngenta verliert vor Gericht – Tausende Bauern jubeln
20.11.2015: Syngenta schlägt im Streit um Genmais zurück
15.11.2015: Syngenta droht neue Klagewelle in den USA
25.2.2015: Mehr als 360 Klagen gegen Syngenta
20.11.2014: Genmais bringt Syngenta wieder auf die Anklagebank
30.10.2014: US-Maisanbauer klagen gegen Syngenta - Mais-Exportmarkt ruiniert
18.9.2014: Schwer verdaulicher Genmais für Syngenta
3.5.2012: Syngenta soll Genmais-Risiken verschwiegen haben

Zurück