Peru: Bevölkerung protestiert gegen Antamina

Mehr als 1'500 EinwohnerInnen der Distrikte San Pedro de Chaná, Pontó und San Marcos haben an einer zweitätigen Kundgebung gegen das Unternehmen Antamina teilgenommen. Sie fordern vom Bergbauunternehmen, dass das Gebiet ihrer Gemeinden als direktes Einflussgebiet des Bergbaus deklariert werden und dass in der Gemeinde Vichón gewisse Entwicklungsprojekte realisiert werden. Ausserdem soll das Unternehmen die bereits versprochenen Projekte endlich umsetzen. Die Bevölkerung beklagt sich auch über die Auswirkungen der bergbaubedingten Zunahme des Verkehrs und Transports von Maschinerie auf die Umwelt und Gesundheit.
Ganzer Artikel (Primera Página, 3.7.2016)

Zurück