Belvölkerung von Espinar kündigt Generalstreik an

Fünf Jahre nach den Protesten in Espinar hat sich trotz Interventionen der lokalen Bevölkerung nichts getan. Die Bevölkerung fordert von der lokalen Regierung, dass sie in Bezug auf den Impact des Bergbaus (insbesondere Glencores Tochterfirmen Tintaya-Antapaccay) auf ihre Gesundheit und die Umwelt Massnahmen ergreift. Letzten Monat hat die Bevölkerung der Regierung ein Ultimatum von 30 Tagen gesetzt, um einen Aktionsplan auszuarbeiten und zu diskutieren. Aufgrund der ausgebliebenen Antwort haben die sozialen Bewegungen nun einen Generalstreik mit unbestimmter Dauer ab 21. November ausgerufen.
Ganzer Artikel (OCM, 6.10.2016)

Zurück