Verletzung der Basler Konvention: Schweiz exportiert verbotene Pestizide in Entwicklungsländer

Vertrauliche Dokumente zeigen, dass die Schweiz Atrazin und Paraquat in Entwicklungsländer exportiert, obwohl die von Syngenta produzierten Herbizide aufgrund ihres hohen Giftgehalts bei uns verboten sind. Public Eye fordert von den Schweizer Behörden, dass sie dieser Doppelmoral ein Ende setzen und die im Rahmen der Basler Konvention eingegangenen Verpflichtungen erfüllen. Letzte Woche wurde dazu auch eine parlamentarische Interpellation eingereicht.

Ganze Medienmitteilung (PublicEye, 8.5.2017)

Zurück