Erste Sammelklage von US-Bauern gegen Syngenta geht vor Gericht

Der erste von Zehntausenden von US-Amerikanischen Sammelklagen geht vor Gericht. Es handelt sich um Syngentas Einführung von Genmais, der in China als Hauptabsatzmarkt US-Amerikanischen Maises, noch nicht zugelassen war. Die Kläger gehen von einem Schaden im Umfang vo 5 Milliarden US-Dollar aus.
Mehr dazu (Detroit News, 24.4.2017)

Zurück