Australien: Glencore-Minenarbeiter bereits im zweiten Streik

Im australischen New South Wales Hunter Valley traten anfangs und Mitte Juni die Glencore-Minenarbeiter in zwei 48-Stunden-Streiks, weil die GAV-Verhandlungen zu keinem Ergebnis geführt haben. Der Streik wird von der Minengewerkschaft CFMEU unterstützt.


Am Streik beteiligt haben sich Minenarbeiter der Mangoola-, Liddell-, Bulga- und Glendell-Minen sowie der Fabrik in Ravensworth. Hauptpunkte der Auseinandersetzungen sind die Tatsache, dass insgesamt sieben GAV-Verträge ausgelaufen sind. Darunter gibt es Verträge, die seit fünf Jahren erfolglos in Neuverhandlung sind. Angesichts des fehlenden Verhandlungserfolges sind die Arbeiter frustriert. Weitere Streikgründe sind die zunehmende Anzahl Temporärangestellte und die Entschädigungszahlungen bei Kurzarbeit.
Glencore miners in New South Wales Hunter Valley go on 48-hour strike (ABC News, 8.6.2017)
Glencore staff rally in second strike (The Herald, 14.6.2017)
Streikrede vom CFMEU-Präsident Peter Jordan

Zurück