Michigan: Umweltbehörde verlangt von Nestlé eine neue Beurteilung der Umweltauswirkungen

Die Umweltbehörde von Michigan (USA) haben Nestlé Waters North America aufgefordert, die Auswirkungen der Erhöhung der abgepumten Wassermenge auf 210 Millionen Gallonen pro Jahr auf die Sumpfgebiete, Flüsse und Quellen in der Nähe von Evart neu zu überprüfen.


Ende Juni 2017 hatten die Behörden von Nestlé bereits um mehr Informationen zur Grundwassersituation rund um die White Pine Springs Abpumstelle No. 101 in Osceola County im Nordwesten von Evart gebeten. Gemäss einem Brief an Nestlé genügten die von Nestlé gelieferten Informationen, Anaysen, Daten und Erläuterungen nicht für die Beurteilung, inwiefern dessen Antrag den Kriterien entspricht, mit denen eine Abpumperlaubnis erteilt werden könnte. Es war nicht das erste Mal, dass die Umweltbehörte Neslé um mehr Informationen zur Beurteilung der Situation gebeten hat.
Ganzer Artikel (mlive, 29.7.2017)

Zurück