Antamina: Wasserverschmutzung an der peruanischen Küste

Die BewohnerInnen der Stadt Huarmey an der Küste Perus beklagen sich über Ölrückstände im Meer. Verursacht würden diese vom Bergbauunternehmen Antamina, an dem Glencore beteiligt ist. Diese Verschmutzung ist ein riesiegs Problem, da die lokale Bevölkerung massgeblich von der Fischerei lebt. Die Fischer müssten bereits vier bis fünf Stunden hinausfahren, um überhaupt noch Fische zu finden.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die EinwohnerInnen von Huarmey über Antamina beklagen. 2012 gab es einen Streik von 48 Stunden, weil das Unternehmen anklagten, die Quelle für die Trinkwasserversorgung verschmutzt zu haben.
Ganzer Artikel (NoALaMina, 7.8.2017)

Zurück