McArthurRiver: Glencore bezahlt wieder einmal Null Steuern

Glencore hat in Berichten offen gelegt, dass das Unternehmen weder 2015 noch 2016 Steuern für die Mc Arthur Mine an die Regierung des Northern Territory bezahlt hat, trotz einem steuerbaren Einkommen von 108 Milliarden Dollar.


Die letzte Steuerzahlung tätigte Glencore 2008 mit 13 Millionen Dollar. Grund war ein ausserordentlicher Peak bei den Zink-Preisen. Glencore äussert sich dazu, dass das Northern Territory ein gewinnbasiertes Steuersystem habe, welches erlaube, Investitionen abzuziehen. Und Glencore habe in den letzten Jahren 2 Milliarden Dollar investiert.

Seit 2013 ist die Mine erheblicher Kritik ausgesetzt. Damals entzündete sich ein Abraumhügel und sonderte giftigen Rauch ab. Es wurde befürchtet, dass die Fischbestände in der Nähe beeinträchtigt werden können.
Ganzer Artikel (ABC News, 12.9.2017)
mehr dazu:
zum Mc Arthur River-Dossier von MultiWatch

Zurück