Wirtschaft fürchtet sich vor Lex Glencore

Migros und Pharma drängen auf einen Gegenvorschlag zur Konzernverantwortungsinitiative.


Besorgt war die Wirtschaft schon länger. Seit dieser Woche und den Enthüllungen der Paradise Papers greift auf den Teppichetagen der Schweizer Unternehmen aber die Angst um sich – die Angst vor der Konzernverantwortungsinitiative. Das 2015 von NGOs und Gewerkschaften lancierte Volksbegehren will Schweizer Firmen verpflichten, die Menschenrechte und den Umweltschutz über die ganze Wertschöpfungskette im In- und Ausland einzuhalten. Strengen sich die Unternehmen nicht genügend an, drohen Klagen und harte Strafen.

Vor dem Hintergrund der Paradise Papers und den Resultaten einer aktuellen Meinungsumfrage ist offensichtlich, dass der Wirtschaft ein delikater Abstimmungskampf bevorsteht. Die Initiative könnte zum Plebiszit über Glencore und Co. werden. Sprich, zum Volksentscheid über einige Rohstoffmultis, die in Entwicklungsländern in problematische Geschäfte verstrickt sind und ihre Verantwortung gegenüber Menschen und Umwelt nicht genügend wahrnehmen. Betroffen von einem Ja wäre aber die gesamte Wirtschaft. (...)
Ganzer Artikel (TagesAnzeiger, 9.11.2017)

Zurück